top of page
  • Partnerschaftsverein Aspach - Chemillé e.V.

Partnerschaftswochenende

Vom 05.05.2023 bis zum 08.05.2023 fand das Partnerschaftswochenende zum 25-jährigen Bestehen der Gemeindepartnerschaft Aspach – Chemillé en Anjou, sowie zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaftsvereine statt. Pünktlich um 12 Uhr mittags kommt der Bus aus Chemillé mit 47 Besuchern an. Trotz der vielen Baustellen gelingt es dem guten Busfahrer über die einzig freie, sehr schmale und kurvige Biegel Strasse bis zur Mühlfeldhalle zu kommen. Dort werden die Gäste von Bürgermeisterin Frau Welte-Hauff begrüßt. Nach einem Mittagessen gibt es einen kleinen Spaziergang zu einem anderen Bus, der im Industriegebiet an der Talstraße wartet und die Gäste nach Allmersbach im Tal zu einer Firmenbesichtigung bei Harro Höfliger Verpackungsmaschinen bringt. Nach einem weiteren Besuch bei der Imkerei am Turm in Allmersbach geht es zur Gemeindehalle Großaspach, wo die Gäste von den Gastgebern bereits erwartet werden.


Auch am Samstag gibt es ein umfangreiches Programm. Nach dem Frühstück geht es zur Stadtbesichtigung nach Backnang. Den Wetterprognosen zum trotz ist der Tag ziemlich sonnig. Damit steht auch dem schönen Mittagsbuffet im Freien an der Kelter in Kleinaspach, das die Vereinsmitglieder und Gastgeber organisiert haben, nichts im Weg. Nach dem Essen gibt es noch etwas flotte Musik auf der Drehorgel von Frau Leiter-Schuler. Einige Gäste tanzen dazu. Gut gestärkt geht es dann mit dem Bus zu den verschiedenen zur Auswahl stehenden Nachmittagsprogrammen; Biogasanlage der Fa. Bäuerle, Heizzentrale des Nahwärmenetzes Kleinaspach, WIRmachenDRUCK Arena, Tischkickerturnier im Jugendtreff Rietenau. Die Gäste werden danach an den verschiedenen Stationen von den Gastgebern abgeholt. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es mit den Gastgebern zum offiziellen Abend in die Hardtwaldhalle in Kleinaspach. Nach den Begrüßungsreden von Sabine Welte-Hauff und Hervé Martin, dem Bürgermeister von Chemillé en Anjou, sowie von Sonja Pauli (1. Vorsitzende Partnerschaftsverein Aspach-Chemillé) und Elisabeth Kauffmann (1. Vorsitzende des comité de jumelage Chemillé – Aspach) gibt es eine musikalische Darbietung der Aspacher Chöre. Danach ist das reichhaltige gute Buffet eröffnet. Es folgen weitere musikalische Darbietungen von Chor and the Gang, sowie eine Tanzvorführung der Heart Beats der SG-Sonnenhof.


Das Wetter am Sonntagvormittag ist immer noch gut. Das Sonnenhofzügle kommt mit 3 Waggons und wird fast bis auf den letzten Platz besetzt. Wir starten in Rietenau. Über das Stadion im Fautenhau geht es nach Allmersbach a.W., Kleinaspach und am Hotel Sonnenhof vorbei in die Weinberge. Anschließend kämpft sich der Zug den Föhrenberg hoch, wo wir die Aussicht genießen und ein Gruppenfoto machen. Nun geht es wieder abwärts zum Wengertschützenhäusle, an dem es eine kleine Sektprobe gibt. Das Mittagessen gibt es diesmal beim Musikverein Rietenau im Festzelt. In gewohnt professioneller, freundlicher Manier werden knapp 100 Gäste innerhalb weniger Minuten mit Getränken und leckerem Mittagessen versorgt. Der Nachmittag ist freigehalten und kann von den Gastgebern für Ausflüge mit ihren Gästen genutzt werden. Leider holt uns nun doch noch das angekündigte schlechte Wetter ein.


Am Montagmorgen treffen wir uns pünktlich um 7:40 Uhr an der Gemeindehalle, wo der Bus für die Abreise bereitsteht. Frau Welte-Hauff und Frau Fischer verabschieden die Gäste. Außerdem erhalten sie von Frau Welte-Hauff noch ein Glas Waldhonig mit speziellem Aufkleber Aspach – Chemillé en Anjou. Bei leichtem Nieselregen fährt der Bus ab. Es bleibt die Erinnerung an 3 schöne Tage in denen sich einige neue Freundschaften gebildet haben und viele alte Freundschaften aufgefrischt wurden – insgesamt ein tolles Ereignis für die deutsch-französische Freundschaft.




27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page